Alles kommt wieder – auch Baileys?

In der vergangenen Woche hatte ich ja Besuch von meiner Mutter. Und seitdem steht nicht nur eine große Tüte Äpfel in der Küche, nein, auf meinem Sekretär steht auch eine große Flasche Baileys. Keine Ahnung, warum man nach Mutter-Besuch immer „Großes“ sein Eigen nennt, aber das ist gar nicht das Thema.

Thema ist die Tatsache, dass ich das letzte Mal Baileys getrunken habe, als ich so ungefähr 17 Jahre alt war. Wobei ich zugeben muss, dass wir damals zwar ab und zu wirklich Baileys getrunken haben, meistens aber zu den billigeren Nachahmerprodukten gegriffen haben. Das klebrige Zeug war süß und schmeckte nun mal nicht so sehr nach Alkohol. Baileys, der Alcopop der 90er.

Umso mehr wunderte mich das Geschenk meiner Mutter. Und sie muss wohl auch meinen skeptischen Blick gesehen haben. Denn sie sagte beim Überreichen der Flasche sowas wie „Das trinkt man jetzt wieder!“ Woher auch immer sie dieses Gespür für Trends hat.

(Ist irgendwie auch Tussi-Report-Content.)

2 Antworten zu “Alles kommt wieder – auch Baileys?”

  1. Chikatze sagt:

    off topic:

    Ich veranstalte auf meinem Blog ein „Chitime Wichteln„!
    Hast Du Lust mitzumachen? Würde mich sehr freuen!
    Liebe Grüße, die Chikatze

  2. BeastyBasti sagt:

    Baileys kann man ganz prima mit Sambucca mischen. Schmeckt und macht schön betrunken :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.