Sturmflut – live auf n-tv

Seit ungefähr anderthalb Stunden schaue ich nun interessiert den Schalten nach Dagebüll (Aktueller Stand: schon recht nass und windig), Rotterdam (Man versteht kaum noch ein Wort) und Hamburg („Das Schlimmste erwarten wir erst am Nachmittag“, dafür brachte den Moderator ein anlegendes Schiff kurz aus dem Gleichgewicht), ja, Sturmflut an der Nordseeküste. Wie soll man die auch sonst bebildern? Einfach mal aufs Wasser halten? Zu unspektakulär. Also schauen wir uns doch einfach immer beinahe davonwehende Moderatoren an, die nicht viel reden müssen, Hauptsache sie sind schön nass und vom Wind verweht (haha).

Dann noch ein kurzes Interview mit einem so genannten Sturmflut-Experten. Was es alles so gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.