FILM: Vier Minuten

Mannmannmann, diese Hannah Herzsprung. Jetzt weiß ich endlich, warum sie all die Preise für diesen Film bekommen hat. Für diese Figur, die so unberechenbar scheint, die so voller Emotionen ist, diese scheinbar unkontrollierbare Leidenschaft, die immer wieder unkontrolliert aus ihr herausbricht.

Sie spielt die wegen Mordes verurteilte 21-jährige Jenny, die ganz wunderbar Klavier spielen kann. Im Gefängnis trifft sie auf die schrullige Klavierlehrerin Traude Krüger, 80, die zerbrechlich von Monica Bleibtreu dargestellt wird. Alles läuft auf die vier Minuten Auftritt hinaus, vier Minuten Auftritt bei einem Wettbewerb in der Oper. Und genau die vier Minuten sind so intensiv, dass ich mich dann doch erst mal erholen muss.

Tolle Frau, diese Hannah. Doof nur, dass der Mann meines Herzens mich gerade daran erinnert hat, dass sie die Tochter von Dschungel-Hexe Baba und Seitensprung-Bernd ist. Kann man sich halt nicht aussuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.