Matador ist tot

Vorhin im Büro. Ich plapperte vor mich hin, dass der Bauer Verlag „Matador“ einstellt. Kannte keiner. Außer mir.

Und irgendwie auch bezeichnend, dass ich bei meinen Zeitschriftentests als erstes „Matador“ getestet habe.

Eine Antwort zu “Matador ist tot”

  1. Eva sagt:

    Das Ding mit den Hörnern! Kennt, nein, kannte man doch! Zum Start hatten sie doch auch eine ziemlich breite Kampagne gestartet, wenn ich mich recht erinnere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.