Autoexperte?!

Dieses Blog hat nicht zufällig ein paar Leser, die wissen, ob es sich lohnt, 1000 Euro in die Reparatur eines 14 Jahre alten Autos zu stecken? Rost ist das Problem.

12 Antworten zu “Autoexperte?!”

  1. Dsichling sagt:

    lohnt sich selten. kommt druaf an, wieviel dir dein autochen bedeutet. aber Du bekommst ja schon fast nen guten gebrauchten, wenn du nochmal 1000 drauflegst.

  2. Mike Schnoor sagt:

    Oh mein Gott… ich habe mein 13-Jahre altes Auto für knapp 950 Euro verkaufen können. Das lohnt sich nicht.

  3. Helmut sagt:

    Vermutlich wird der Rost ja nicht nur an den leicht einsehbaren Stellen sein Dasein offenbart haben, sondern ist auch noch im Verborgenen zu Gange. Da würde ich nichts mehr investieren, sondern das Gefährt der Resteverwertung zuführen und dem Rat der Vorredner folgen.

  4. Gentleman sagt:

    Nein. Wenn das Auto ein Pferd wäre, bekäme es den Gnadenschuss.

  5. Frauke sagt:

    Vor dem Problem stand ich auch.
    Für mich war es günstiger das Geld rein zu stecken und noch (mindestens) 2 Jahre zu fahren.
    Zumal der Motor und die Elektrik noch gut in Schuss ist…
    Vielleicht nochmal ein paar andere Angebote einholen?

  6. Hagersfield sagt:

    Eine türkische Werkstatt suchen, die machen das für 400, und zwar gut.

  7. franziska sagt:

    @Alle: Danke.

    Und wen es interessiert: Ich hatte so gegen Mittag eine Idee, die so ähnlich ist wie Hagersfields Vorschlag. Und ob das erfolgreich war, erzähl ich dann morgen.

  8. BeastyBasti sagt:

    Wer rastet der rostet ;)

    Nicht verzagen, Kuddel fragen…

  9. Sebastian sagt:

    Ich könnte eine gute Werkstatt empfehlen! Zumal Du da eine Einschätzung bekommst, ob es sich noch lohnt oder nicht.

  10. mark793 sagt:

    Für die Werkstatt lohnt sichs im Zweifelsfall immer, von daher ist das wirklich Vertrauenssache. Man muss die Abwägung auch mit Blick auf den sonstigen Zustand des Wagens treffen: Wenn der sonst gut in Schuss ist, kann es schon sinnvoll sein, den nochmal flott zu machen in der Hoffnung, dass bis zum nächsten Plakettentermin keine größeren Katastrophen und Mängel auftreten. Wenn man die letzten Jahren aber eh schon ständig Kohle reinstecken musste, damit die Schleuder nicht auseinanderfällt, dann ab dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.