Das erste Mal: Motorradfahren

Wenn ich Dinge zum ersten Mal tue, dann bin ich meistens vorher ein bisschen aufgeregt. Seit ungefähr einem Jahr stand fest: Wenn das Wetter gut ist, mache ich mit meiner Mutter eine Ausfahrt mit ihrem Motorrad. Seitdem hat sie nämlich ihren Führerschein. Und ich war schon ein bisschen traurig, dass immer dann, wenn ich sie besuchte, es entweder zu kalt oder eben zu nass war.

Am Samstag dann: Strahlender Sonnenschein, Temperaturen über 20 Grad – bestes Wetter für eine Tour auf dem Motorrad. Wegen der Sicherheit schmiss ich mich in ihre Schnürlederhose, ein Helm war auch noch übrig – perfekt.

Was man so lernt aufm Zweirad?

1. Motorradfahrer sind eine eingeschworene Gemeinschaft. Man kennt sich nicht, aber wenn man sich auf der Straße entgegenkommt, wird ziemlich cool die linke Hand zum Gruße ausgestreckt. Das macht man so. Egal, ob man Harley, Yamaha oder irgendeine andere Marke fährt.

2. Als Beifahrer ist es sehr viel bequemer, wenn das Motorrad eine so genannte Sissibar montiert hat. Gibt Halt nach hinten. Und nach vorn.

3. Den Nierengurt trägt man nicht etwa nur zum Schutz, sondern angeblich auch, weil es die Organe nicht so durcheinander wirbelt. Hatte keinen, musste aber nach wenigen Minuten gleich aufs Klo. Könnte also was dran sein.

4. Schwarzelederhosetragen bei mehr als 20 Grad ist gar nicht so warm, wie man denkt. Ich habe nicht geschwitzt.

5. Ich glaube, das geilste am Fahren ist das Beschleunigen.

6. Meine Mutter ist schon ne coole Sau.

IMG_4261.jpg

6 Antworten zu “Das erste Mal: Motorradfahren”

  1. Anna sagt:

    Aber hallo! Und was für ne coole Sau die ist :-D.

  2. Gentleman sagt:

    Wie die Mutter, so die Tochter. ;)

    (Vespafahrer werden auf der Landstraße übrigens auch gegrüßt.)

  3. Sanddorn sagt:

    Nierengurte sind doch schon seit Ende der 80er out.
    Am schönsten fand ich es gemütlich über kurvige Nebenstrassen oder Serpentienen zu fahren.

  4. Anke sagt:

    Vielleicht sind Nierengurte ein Mädchending. Ich fand’s ohne immer sehr zugig. Und: funktionieren auch prima als Bauch-Weg-Gurt.

  5. Tom sagt:

    die weissen turnschuhe sind noch ausbaufähig :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.