Samstagslektüre

Warum hat mich eigentlich keiner in New York daran erinnert, dass morgen Bayern-Wahl ist? Deshalb gerade bei Starbucks (Mango-Passionfruit-Frappucino – yeah!) erstmal die Süddeutsche (Printausgabe) durchgearbeitet.

Meine Empfehlungen:
– Wirtschaft, Reportseite: Nikolaus Piper darüber, wie gefeuerte Manager in New York die Finanzkrise erleben, zum Beispiel „das beste draus machen“
– Magazin: „Fashion Quiek“ von Rebecca Casati
– Magazin: Dieser Text über jüdische Delis in New York (Mannmannmann, wusste gar nicht, wie viele Texte es ständig über New York gibt.)
– Magazin: Alexander Gorkow spricht mit Betty Midler über „America“ (Bitte unbedingt den Teil über Sarah Palin und Hockey-Mum-Diskussion lesen)

Eine Antwort zu “Samstagslektüre”

  1. jo sagt:

    Beim Interview von Bette Midler bin ich nicht über die erste Seite gekommen. Einfach unterirdisch, wie Alexander Gorkow den Fanboy gibt und seinem Idol in den A*sch kriecht.

    Ja, Comedy in Deutschland ist schlecht, bla bla bla, so schlecht, gut, dass es noch solche Weltstars wie sie gibt, Frau Midler … ich kann’s nicht mehr hören. Und ich möchte wetten, dass die Midler bei Mario Barth oder Atze Schröder einen Heidenspaß hätte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.