FILM: Notting Hill

Glaubt mir wahrscheinlich eh niemand, dass ich diesen Klassiker mit Hugh Grant und Julia Roberts erst am 31. Dezember 2009 geschaut habe, vermutlich fünf Jahrhunderte nachdem ihn ALLE gesehen haben. Wurscht. Nach „Pretty Woman“ hatte ich seltsamerweise mal beschlossen, Filme mit Julia Roberts weitestgehend zu boykottieren. Ähnliches galt für Filme mit Hugh Grant, fragt mich aber bitte nicht, welcher Film da der Auslöser war. Ich kann diesen Hundeblick leider nicht allzuoft ertragen. Gerade aber schon. Deswegen also „Notting Hill“, der Film, der Ronan-Keating-Songs zu Hits machte. Natürlich ging er (der Film) ans Herz, natürlich war Hugh charmant und Julia auch und natürlich war das alles ganz wundervoll und pudrig und am Ende sogar noch mit Happy End und so. Ich weiß, warum ich damals beschlossen hatte, diesen Film nicht zu gucken. Ich weiß aber auch, warum ich ihn jetzt gerade ganz gerne gesehen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.