Mein April #2

Yeah, Autobahn. Zwar mit Stau, aber ich liebe es, lange Strecken mit dem Auto zu fahren. Besonders in den Norden. Erst durch das Ruhrgebiet schlängeln, durch die Baustellen um Münster und Osnabrück, dann der Wettlauf gegen das Navi, die richtige Abfahrt zu nehmen, um nicht über die A28, sondern fein durch Bremen vorbei an dem Beck’s-Gebäude über die Weser und dann auf die A27 zu gelangen. Diesmal: Abfahrt verpasst, stattdessen auf der Autobahn über die Weser und Bremer Kreuz. Neuer Rekord: Mein kleines Auto kann 180 km/h fahren. Bisher lag der Rekord bei 175 km/h.

Dammer Berge wird erweitert. Frage mich, ob es einen weiteren Bogen über die Autobahn geben wird.

Auch in Bederkesa wird viel gebaut, die Hauptstraße durch den Ort ist komplett gesperrt, sieht schlimm aus. Genau wie der Weg am Kanal. So viele umgeknickte Bäume. Sowieso: Das Ortsbild ist nicht mehr das, was es mal war. Der Schuhladen ist weg, stattdessen ist da jetzt die Apotheke. Ein komisches Modehaus, Billigläden prägen den Ortskern, Ernsting Family, Schlecker, bei Kammann gibt es nur noch B-Ware. Schade.

Aber: das beste Schoko-Eis der Welt.

Außerdem gegessen: Käsebrot, Matjes mit Bratkartoffeln, Kuchen, Lachsbrot. Und so.

Eine Antwort zu “Mein April #2”

  1. mithos sagt:

    aha, auf twitter hattest du ja nicht geschrieben, wie weit du die A1 nach Norden wolltest. Sei froh, dass die langen Baustellen erst hinter Bremen anfangen. Ich bin gerade die Gegenrichtung über A7 A2 gefahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.