Mein April #7

Jetzt freu ich mich schon, dass der FC Bayern ein Spiel gewinnt.

Habe mir ja diese Woche vorgenommen, einigermaßen ausgewogen zu essen. Nachdem das gestern gut gelungen ist und ich heute auch extra nicht in der Kantine war, sondern auswärts (Rührei mit Shrimps und Salat!) gegessen habe, bin ich am Abend rückfällig geworden. Das kam so: Endlich wieder mal Squash gespielt, leider haushoch verloren, macht aber nichts. Endlich mal wieder dem Ball hinterher rennen, schwitzen, freuen. Toll. Danach schnell ins Antenne-Studio Interview für die Sendung führen und dann nach Hause. Leider habe ich Hunger. Leider war Ostern und meine Dienste haben irgendwie dafür gesorgt, dass nichts Essbares mehr im Haus ist. Hab mir ne Currywurst gekauft und habe sie in der Badewanne verspeist. Großartiges Gefühl. (Und lecker.)

Währenddessen noch einmal ein bisschen über das iPad nachgedacht. Ja, es wird unseren Internetkonsum verändern weil es vieles leichter macht. Einfach nur ein paar Knöpfe drücken, schon lädt das Video, das Spiel, die Fotos. Das alles wird kinderleicht – wie dieses Video beweist. Besonders fasziniert mich, wie die Kleine gegen Ende die Klaviertastatur intuitiv größer stellt und erst einmal in die Tasten haut.

Mails beantwortet. Todo-Liste verlängert. Puh.

Eine Antwort zu “Mein April #7”

  1. Sebastian sagt:

    Currywurst in der Badewanne? Wie gut, dass das nächste Squashmatch schon steht. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.