Mein April #18, Rückfahrt

Wer wie ich darauf steht, im Kalten zu schlafen, also so, dass in Temperaturen, in denen man sich ganz tief in seiner Bettdecke vergraben muss und beim Einschlafen seine Nasenspitze unter der Bettdecke wärmt (im Frühling gerne mit Vögelgezwitscher, aber das ist meist der Bonus-Track für den Landbesuch), dem sei das Park Inn als Absteige in Berlin NICHT empfohlen. Weil das Gebäude sehr hoch ist und man offenbar nicht allzu gute Erfahrungen mit offenen Fenstern gemacht hat, gibt es nämlich keine. Und die Klimaanlage ist leider so verhaltensgestört, dass ein Herunterregeln leider nichts bewirkt.

Was für eine Schlange am Berliner Hauptbahnhof. Und der Himmel ist so blau wie schon lange nicht mehr. Dafür kein überfüllter Zug. Yeah. Der Rest im Schnelldurchlauf: Spaziergang, Essen, Polizeiruf, Sendung vorbereitet, Bett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.