Mein April #26

Doofer Tag gewesen, irgendwie. Nicht so richtig vorangekommen. Wenn zu viele Dinge auf dem Schreibtisch liegen, die man nicht nur mal eben abarbeiten muss, sondern über die man noch ein bisschen nachdenken muss, dann wird es nicht so einfach. Stop.

Jetzt tagebuchblogge ich schon den 26 Tage und heute beginne ich offenbar mit dem Jammern. Aber das wird heute wirklich schwer. Also mit dem Nichtjammern. Ok, neuer Versuch. Press this.

Tag der großen Herausforderungen heute. Zahlen in Excel geschrieben, Grafiken draus gebastelt, in Powerpoint gegossen. Nebenbei ein bisschen an der Indesign-Datei rumgebastelt und Gedanken über Webvideos und Facebook sortiert. Die einen nach links, die anderen nach rechts. Auf dem Weg zum Auto leider die Kontrolle über die Tür verloren. Warten auf die Polizei, 35 Euro Bußgeld fürs Polizeirufen, schnell in den Sender.

Zahl der Firefox-Abstürze: sechs.
Zahl der IE-Abstürze: immerhin nur drei.
Zahl der Weintrauben: bestimmt 25.
Zahl der Kuchenstücke: eins, leider. Eierlikör-Guglhupf.
Zahl der erhaltenen Strafzettel: immerhin keiner.
Zahl der angeschauten TV-Duelle: 0,75. Erst zu spät nach Hause gekommen, dann abgelenkt worden. Natürlich sind immer die anderen Schuld.
Zahl der fertiggeschriebenen Phänomen-Facebook-Texte: Mmmpf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.