Franzis Früchtchen (11)

Ich bin ja ein sehr ungeduldiger Mensch, weshalb mir diese Phase gerade überhaupt nicht in den Kram passt. Dinge müssen sofort passieren, Unpünktlichkeit mag ich eigentlich nicht, auch wenn ich mittlerweile auch gerne mal dazu neige, ein paar Minuten zu spät zu kommen. Aber dafür gibt es ja diese praktischen Telefone, mit denen man diese Verspätung dann ja schnell mal ankündigen kann.

Mit dem Prinzip „Natur“ ist diese Form von Bescheidgeben nicht so richtig vereinbar. Die macht halt, was sie will. Das ist sicherlich gut, aber wie gesagt, für mich – formulieren wir es mal vorsichtig – ungewohnt. Zumal ich sicherlich auch einige Fehler gemacht habe. Denn in fast allen Büchern steht, dass man den genauen Termin nicht verraten soll, weil einen sonst alle ständig nerven. Mit Anrufen, Nachfragen. Und man sich vermutlich selbst am verrücktesten macht.

Doof ist aber auch, dass die Ärzte diese Panikmache noch befördern. Da ist das Früchtchen gerade mal ein paar Tage über dem errechneten Termin, schon wird einem gesagt, wann man sich für die Besprechung der Einleitung der Geburt in der Klinik einzufinden hat. Nicht einmal der errechnete Termin wird da hinterfragt.

Bedeutet: Das Abwart- (mmh, Himbeerblättertee) und Ablenkprogramm läuft auf Hochtouren. In meinem Lieblingswochenguide bei Alphamom.com gibt es eine Liste von Dingen, die zum Zeitvertreib von den Usern empfohlen werden. Mal sehen, wie viele ich davon schon erledigt habe..

1) Go out for dinner and a movie with your partner. Every night. See every crap movie out there if you have to. Ich hab in Vorbereitung viele der Oscar-Filme noch schnell gesehen und letzten Donnerstag war ich auch im Kino. Soll ich mir jetzt wirklich noch diesen Schweiger-Film anschauen? Und dieses Justin-Bieber-Ding??? Erbarmen!

2) Cook and freeze meals, or place orders for meal delivery service. Or drop hints to people who call to see if that pesky baby is here yet that FOOD IS APPRECIATED. Ich mag kein eingefrorenes Essen, oder besser: Ich mag kein aufgetautes Essen. Und für zweiteres nutze ich jetzt einfach dieses Blog: Wer demnächst Babygucken will, bringt bitte was zu essen mit!

3) Bake cookies, breads, brownies.
Brötchen gebacken, Kuchen gebacken, allerdings ist das schon ne Weile her. Gute Idee!

4) Pamper yourself with a face and hair mask. Overly lotion feet, wrap in saran wrap, don socks. (Don’t walk though, you’ll slide.) Done.

5) Scrapbook and organize all the photos you’ve been meaning to scrapbook and organize. Heb ich mir noch auf.

6) SLEEP. Und dann bin ich wie heute wieder um 6 Uhr wach und kann nicht mehr schlafen?

7) Walk the mall and eat your weight in pretzels.
Bevorzuge Kuchen in allen Variationen. In Düsseldorf übrigens nicht sonderlich beliebt: Schweineohren OHNE Schokolade. Gibt es so gut wie nie.

8) Stock up on liquor. You know, “for the family to celebrate.”
Done. Aber nicht erst jetzt.

9) Read a book that has absolutely nothing to do with babies or pregnancy.
Done. Mehrfach. Nur der Murakami sträubt sich noch ein bisschen.

10) Get a manicure and pedicure. (Also suggested: chew all your nails off…then go get tips put on…then chew THOSE off.)
Das wäre noch was für heute Nachmittag :)

11) Get a massage.
Morgen Nachmittag?

12) Create and listen to your labor music mix. Practice finding your happy place.
Happy place? Mmmh.

13) Mow the lawn.
Wirrr ‚aben gar kein RRRasen.

14) Give the pets baths and toenail clippings.
Wirrr ‚aben gar keine Tierre.

15) Wash your car.
In der Tat noch ein gutes Todo. Ich mag nur seit einer Woche nicht mehr so gerne Auto fahren.

16) Learn to knit and make a hat.
Zählen zwei Mützen, diverse Paar Socken, zwei Elefanten, ein Hase und eine süße Schildkröte?

17) Cover mattress in plastic in case water breaks in bed.
Die Unterlage, die ich fürs Baby gekauft habe, tut es doch auch, oder?

18) Decide plastic is too noisy when rolling huge ass around to get comfy, take chances.
Done.

19) Clean out forgotten cabinets — under the sink, the Tupperware drawer, etc.
Das Badezimmerschrankaufräumen und klassische Kühlschrankputzen hatte ich mir eigentlich für die Anfangszeit der Wehen vorgenommen. Na, vielleicht änder ich diese Pläne noch.

20) Lie on nice cool bathroom floor and clean the grout with a toothbrush.
Mmpf.

21) Have sex. It’ll be your last chance for weeks, such as it is.
Soll ja auch wehenfördernd sein, liest man überall.

22) Window shop for a celebratory “you’ve lost at least some of the baby weight” outfit for later.
Done. Macht aber nicht glücklich.

23) Take a nap without apology or hesitation.
Donedone.

24) Hide things in house that may be inappropriate for visiting grandparents and family members. Bringt mich auf eine Idee.

25) Get a carseat inspection at the local firehouse.
Denke drüber nach.

26) Charge anything and everything that resembles a phone or a camera.
Meine täglich Zubettgehroutine.

27) Make a decision regarding your nether regions: get waxed? get help from partner? or decide that if you can’t see it, it clearly no longer exists or matters?
Done. Könnte mich aber auch nochmal umentscheiden.

28) Alphabetize your CDs and arrange DVDs by genre.
Kommt auf die Liste für übernächste Woche.

29) Buy some guilty pleasures on iTunes and make a kickass one-hit-wonder playlist.
siehe 28.

30) Write thank-you cards for any gifts you’ve already received.
Done.

31) Re-wash, re-fold, re-organize the baby clothes.
Och nö, oder?

32) Assemble swings, bouncy seats and other battery-operated baby gear, make sure you have at least one full set of (RECHARGABLE) batteries for everything.
Done.

33) Pack a diaper bag.
Och nö, oder?

34) Start an ambitious new project that is guaranteed to remain unfinished for the next six months once you go into labor halfway through it.
Ich soll allen Ernstes beginnen, die Briefmarkensammlung meines Vaters nach all der Zeit endlich mal zu sortieren??

35) Go out for ice cream cones.
Done!

36) Clear out one shelf in kitchen for bottles, breastpump parts, baby food and plastic dishes.
Jetzt schon?

37) Fill and re-order Netflix queue.

38) Sign up for an infant CPR class.
Das bringt Unglück!

39) Take a dry-run test-drive to the hospital (or several, at different times of the day.)
Done.

40) Knit an umbilical cord cozy.
Dann doch lieber noch eine Schildkröte.

Na gut, ein bisschen was geht dann ja noch.

7 Antworten zu “Franzis Früchtchen (11)”

  1. derdiedasKleine sagt:

    So schlecht is der Schweiger-Film gar nicht.
    Ich konnte den Film gut leiden, den Hauptdarsteller sonst eigentlich weniger.. ;-)

  2. _Sven sagt:

    Petersilie essen :)

  3. Svenja sagt:

    Kleine Schweineöhrchen ohne Schoki? Heinemann…

  4. Karine sagt:

    Hallo meine Franzi, ich leide mit dir und weiß ganz genau, wie doof die Zeit ist….. Ganz liebe Grüße

  5. besucherin sagt:

    hatte ich auch gerade das warten. Ich fand schwimmen und spazierengehen gut, und nein Kühlschrankputzen musste gottseidank nicht sein.
    Den Wetterbericht studieren, es gibt das sogenannte Sprungwetter, da kann keine Fruchtblase wiederstehen, ;-) also wenns umschlägt, anfängt zu regnen, feucht wird.
    Grüsse

  6. Meine Empfehlung: Mit einem Hund Gassi gehen; Das ist eine wunderbare Vorbereitung für die Kinderwagentouren. Junge oder Mädchen? Wie alt? Die Unterhaltungen ähneln sich – gute Ãœbung.

  7. summka sagt:

    Auf jeden fall vorher erholen und ausruhen. Danach ist keine Zeit mehr dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.