36_2011

Kröte

Eine Woche an der Nordsee. Ausflüge nach Cuxhaven, Otterndorf, Hemmoor, Bremerhaven und natürlich die tägliche Kinderwagenrunde durch Bederkesa. Eine Woche mit viel Regen, zu vielen Mückenstichen, zu wenig Fisch und dem Dauerzustand: zu wenig Schlaf. Da das Früchtchen seinen ersten Männerschnupfen hatte, waren die Nächte ein wenig unruhiger und irgendwie hat das mit dem Mittagshinlegen nicht so recht geklappt. Und schwimmen war ich auch nicht. Nicht gut.

*

Bei dem schlechten Wetter bekam ich wieder Lust aufs Stricken. Das schöne an ländlichen Gegenden ist ja, dass es in den „Innenstädten“ häufig einen Handarbeitsladen gibt. In Cuxhaven habe ich zugeschlagen und Wolle gekauft.

Regen, den ganzen Tag

*

Neben einem Geburtsgeschenk (Fotos gibt es erst, wenn das Geschenk übergeben ist) habe ich ein Langzeitprojekt für die nächsten Monate begonnen, von dem ich noch nicht genau weiß, was daraus wird, aber ich wollte einfach mal anfangen und wer weiß, wohin sich das entwickelt. Die Rede ist vom Beekeepers Quilt, also zumindest den kleinen Waben, die ich am Ende zu Malsehenwaseswird zusammenfügen werde. Infos dazu gibt es hier und natürlich bei Ravelry. Mal sehen, vielleicht stecke ich ja noch jemanden an. Apropos, ich suche ein Muster für eine Giraffe. Kennt da jemand was?

.

*

Ich muss aufs Land fahren und auf einem Privatgrundstück parken, um eine Beule in mein Auto zu bekommen. Fürs Protokoll: Ich war nicht schuld.

*

Viele neue Früchtchen-Features. Erstens: Das Früchtchen isst Brei. So richtig mit Runterschlucken und Mund aufmachen, wenn der Löffel kommt. Ich warte auf den Rückschlag #murphysgesetzefürmütter. Zweitens: Das Früchtchen bewegt sich durchs Zimmer. Auf dem Rücken liegend mit den Füßen abstoßen und losrutschen. Bedingung: Die Socken sind mal wieder nicht an seinen Füßen, was ja ohnehin alle zehn Minuten der Fall ist. Drittens: Das Früchtchen zieht sich immer und überall die Socken aus. In Rekordzeit. Und meistens ohne Hände. Viertens: Das Früchtchen trinkt. Zwar nicht aus der Flasche, dafür aber aus dem Glas oder Becher. Meist nach dem Brei. Fünftens: Das Früchtchen lacht sich schlapp, wenn ich ihm am Bauch kitzele oder auf dem Bauch puste.

Breigelage

*

Thees in der heavy rotation. Leider gibt es kein Ticket mehr für mich in Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.