Durchzug

Wieder zwei Wochen um und nicht mal geschafft, irgendwas hier rein zu schreiben. Blogeinträge, die so beginnen, sind meistens irgendwie doof, aber zu einem besseren Einstieg bin ich gerade nicht in der Lage. Zu viel im Kopf, zu wenig Zeit, zuachlassenwirdas. Drei Monate berufstätige Mutter mit dem weltbesten Ehemann und einem zuckersüßen Sohn, der sich so freut, wenn ich nach Hause komme, dass mir das Herz aufgeht und ich jedes Mal still in mich hineintrauere, wenn ich es mal wieder nicht vor dem Schlafengehen nach Hause schaffe und auf das Lächeln, Juchzen, Kuscheln verzichten muss. Oder natürlich auf die speckigen Leberwurstfinger, die mir im Gesicht rumwuseln wollen.

Vorfreude auf Ostern. Abschalten, auftanken. Und ein bisschen hinterfragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.