Dem RTL.

Wie schrieb der sehr geschätzte Jens Schröder vor ein paar Wochen bei Meedia? „RTL, Sat.1 und ProSieben schwach wie seit über 20 Jahren nicht“. Ich schaue ja nicht so häufig RTL, aber nach zwei halben Folgen „Dschungel“ und der letzten halben Stunde „DSDS“ kann ich mir zumindest beim Kölner Sender erklären, woran das liegen könnte. Das Menschenbild, das in all diesen Sendungen vermittelt wird, ist zum Kotzen.
Es ist so menschenverachtend, wie sich über dicke oder nicht ganz so schlaue Menschen lustig gemacht wird. Was zählt ist der körperliche Zustand (bloß kein Fett), das Aussehen (bloß nicht zu natürlich), die Oberweite (ordentlich). Da muss ein Dieter Bohlen versuchen, eine dicke Kandidatin hochzuheben, statt einfach nur die Stimme wirken zu lassen. Da muss sich beim Tandem-Sprung aus dem Helikopter über das Gewicht von Rebecca Siemoneit-Barum lustig gemacht werden. Und ja, ist Dschungel, die Kandidaten sind natürlich selbst schuld, dass sie da hingehen. Aber ich als Zuschauerin habe nach diesen drei Stunden RTL schon keine Lust mehr, öfter einzuschalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.