14. November 2015

 Ich habe wenig geschlafen, weil ich spät zu Bett gegangen bin und noch eine Weile wach gelegen habe. Mehr als 100 Tote waren es da bereits und am Morgen dann die Gewissheit: alles noch viel schlimmer. 
Aber es ist auch der Tag, an dem wir zu den Schwiegereltern fahren wollen. Also Kinder fertig machen, frühstücken, Sachen packen. Im Auto: Radio an, um weiter mit den neuesten Nachrichten versorgt zu werden oder lieber Familienprogramm mit der Frag-die-Maus-CD? Nach der ersten Nachrichtensendung entscheiden wir uns für letzteres. 

Gelernt: Woher die Wochentage ihre Namen haben. Es gibt Fische, die pinkeln und welche die trinken. Und beispielsweise Lachse, die beides können. 

Gegessen: Schokoladenwalnusskuchen. 

Gestrickt: den Körper des Pullovers und eine halben Ärmel. Das tolle: mit Nadelstärke 12 zu stricken ist wahnsinnig effektiv. Das nervige: Die Wolle ist sehr dick und daher schon jetzt wahnsinnig warm. Und ich stricke einfach lieber mit dünneren Nadeln. 

Gefreut: ja. Trotzdem. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.