21. November 2015

Ist es eigentlich ein gutes Zeichen, dass der NDR auf den Protest gegen Xavier Naidoo reagiert? Oder ist es nicht eigentlich irgendwie bedenklich, dass, sobald möglichst laut geschrien wird, sofort eine hoffentlich gut durchdachte Entscheidung rückgängig gemacht wird? Und: Klappt das eigentlich auch bei anderen Themen? Die Antwort lautet: ja und ich bin mir wirklich nicht sicher, ob ich das uneingeschränkt gut heißen will. Ja, einerseits, aber es hat auch ganz viel damit zu tun, warum wir in der Kommentarkultur bei Facebook und Co. da stehen, wo wir stehen. Es wird überall nur noch gebrüllt, in der Hoffnung lauter, drastischer zu sein als die anderen, um gehört zu werden. Ohne Rücksicht auf Verluste wird gezetert, lamentiert, polemisiert, beleidigt. Xavier Naidoo ist mir egal. Wie wir miteinander reden, nicht. 

(Wer macht den ESC 2016 denn nun? Barbara Schöneberger herself?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.