Warten in der Süßen Ecke in Velbert

„Mein Mann sagt ‚Du bist wohl mit nem Putzlappen zur Welt gekommen‘“, erzählt sie ihrer Freundin, als sie dich gerade die Jacke anzieht. Sie haben einen Pott Kaffee getrunken, hier in der süßen Ecke, am Samstag. Dazu ein Stück Kuchen, das können sie sich gönnen, sie haben Wochenende.

Seit 23 Jahren gibt es die süße Ecke, draußen steht in Leuchtbuchstaben „Baumkuchenbäckerei“ geschrieben. Das Geschirr ist noch das von vor 23 Jahren, von Rosenthal, aber nachkaufen könne man es längst nicht mehr.

Es gibt Kuchen dort, Torten, Klassiker und Ungewöhnliches, aber auf jeden Fall mit Sahne und Buttercreme.

Es ist nicht so voll wie in der Bäckerei am Supermarkt, wo ich eigentlich sitzen und warten wollte. Ich bin froh, dort keinen Platz gefunden zu haben und stattdessen hier zu sitzen. Auch wenn man mich alleine herumsitzend, auf dem Smartphone tippend, argwöhnisch beäugt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.