Goldene Blogger: Fünf Dinge, die ich 2019 gelernt habe

Zum 13. Mal verleihen Daniel Fiene, Thomas Knüwer und ich am 9. März die Goldenen Blogger. In den vergangenen Tagen haben wir uns mehr als 2000 Vorschläge angeschaut, die die Community in 2019 begeisterten. Fünf Dinge, die ich dabei gelernt habe.

Erstens: Es spricht sich so langsam rum: Blogs sind mittlerweile viel mehr als digitale Tagebücher, das konnte man sehr gut an den diesjährigen Nominierungen sehen. Viele Bloggerinnen und Blogger nutzen Blogs, um ihre Leidenschaft für ein Thema auszudrücken und Gleichgesinnte zu finden. Nicht ohne Grund kann in diesem Jahr entschieden werden, wer das beste Blog in den Kategorien „Wirtschaft“, „Kultur“, „Food/Wein“, „Sport“ oder auch Thema/Nische sein wird.

Zweitens: Medienwandel ist was Feines! Aus Blogs und anderen digitalen Projekten entstehen immer mehr Geschäftsmodelle. Deshalb haben wir in diesem Jahr die Kategorie „Neue Medienmacher“ ins Rennen geschickt und mit ihr Persönlichkeiten wie Tijen Onaran, Stefanie Luxat und Maria Lorenz und Nilz Bokelberg. Sie alle eint die Leidenschaft, mit der sie Medien machen – auf allen Plattformen.

Drittens: 2019 war ein weiteres Jahr der Polarisierung. Gut, dass es dennoch Menschen da draußen gibt, die mit Leidenschaft gute Laune verbreiten und aus Gepöbel, schlechter Laune und Hass hervorstechen. Natürlich musste es diesmal wieder die Kategorie „Flausch“ geben, in der wir die Menschen feiern müssen, denen das täglich gelingt!

Viertens: 2019 war außerdem ein Jahr, in dem auch deutsche Politiker auf den sozialen Kanälen angekommen simd. Gleich drei Politiker haben die Community dabei besonders beeindruckt: Ruprecht Polenz, der im Alter von 73 Jahren 2019 aufdrehte, SPD-Hoffnung Lilly Blaudszun und Digitalstaatsministerin Dorothee Bär.

Fünftens: Wenn ich auf die komplette Liste der 48 Nominierten schaue, dann spiegelt diese für mich wieder einmal ein sehr vielfältiges Bild von dem, was in Blogs, in sozialen Netzwerken und digitalen Medien so entsteht. Da stehen Youtuber neben etablierten Entertainern wie Kai Pflaume, Tiktoker neben der Tagesschau. Ich habe die Möglichkeit, zum Fachmann für Helikopter, Käse oder Ibuprofen zu werden, erfahre, wie es ist, mit Tourette zu leben und nebenbei gibt’s noch Beziehungscoaching mit Charlotte und Martin. Besser geht’s doch eigentlich nicht, oder?

Hier die Liste aller aller Nominierten! Sehen wir uns am 9. März 2020?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.