Zeitschriften im Test: Die Super Nanny

Lange hat es gedauert, den nächsten Zeitschriftentest zu schreiben, doch das lag vor allem an dem Rezensionsexemplar. Das Opfer: Die Super Nanny (allein diese Schreibweise). Seit 18. Mai für 2,30 Euro am Kiosk zu erwerben. RTL und Panini haben doch glatt neun Monate gebraucht, um ein Magazin zur Sendung herauszubringen. Und dann hat es mich auch so gelangweilt, dass es nun fast einen Monat gedauert hat, bis ich mich zum Schreiben aufgerafft hatte.

Und wie gesagt, man muss sich bei “Super Nanny“ gar nicht lange aufhalten. Wer nämlich die Sendung dann und wann geschaut hat, der muss das Heft eigentlich gar nicht kaufen. Grund: Die wichtigsten und größten Schicksale sind noch einmal fein säuberlich dokumentiert (weil es so schön war), viele Kinderbilder dabei, ein paar Tipps, fertig. Super Mehrwert bietet der Bewerbungsplan für die Sendung (Cross-Promotion lässt grüßen), der Super-Nanny-Plan mit Regeln für Kinder und Eltern (dann muss sich da auch keiner mehr Gedanken machen) als Poster und die lustigen Geschichten „Die besten Basteltipps“ (nein, nicht was du denkst, hier werden pädagogischer Müll wie „Rote Karten“, „Belohnungskugeln“ oder „Krisenkarten“ gebastelt) und „Kuscheln muss sein“.

Tja, und wo es geht, haben die Macher dieses Heftes die Fressen Köpfe von Katharina Saalfrank und Nadja Lydssan eingebaut. Damit man auch nochmal im Heft daran erinnert wird, dass es hier um die Super Nannys geht.

Zum Schluss noch eine lobende Bemerkung: Auf der letzten Seite wird auf echte Hilfsstellen wie „Pro Familia“ hingewiesen. So. Das war’s. Mehr gibt es nun wirklich nicht zu sagen.

21 Antworten zu “Zeitschriften im Test: Die Super Nanny”

  1. SUB sagt:

    Hmm, keine netten Up-Skirt-Shots von der Nanny? Keine Frosch-Perspektive-Fotos? Ich verwette meine Plattensammlung, dass die Nanny bei einigen männlichen Zeitgenossen durchaus regressive Momente auslöst. So: Bestraf mich, Nanny, ich war ein schlimmer Junge!

    Aber mal im Ernst, wer kauft eigentlich _wirklich_ solche Magazine?

    Ich hoffe, dass Eltern, die wirklich mit Ihrem Nachwuchs nicht zurecht kommen, die 2.30 Euro sparen und vielleicht auch mal auf die Schachtel Kippen verzichten. Das gesparte Geld könnte man durchaus sinnvoller ausgeben. Bastelmaterial wäre zum Beispiel ein Anfang.

  2. franziska sagt:

    Hätte es Up-Skirt-Fotos gegeben, ich hätte sie abfotografiert;)

  3. jette sagt:

    Nur eins: ich krieg ’nen Hals!

  4. polymorphic sagt:

    Was mir aufgefallen ist, dass die alle ungefähr gleich aussehen. Ob das System hat? Ich meine jetzt nicht nur Nadja Lydssan und Katharina Saalfrank, sondern z.B. auch die „Tiernanny“ auf VOX („Tierpsychologin Katja Geb-Mann“), die Haustiere umerzieht. Hatte nicht auch RTL2 mal so ein Nanny-Plagiat, bei dem die Darstellerin optisch dem Saalfrank-Style ähnelten?

  5. polymorphic sagt:

    Okay, ich hab dieses „Phänomen“ in meinem Blog mal kurz „aufgearbeitet“.

  6. Lillie sagt:

    Bitte keine herablassenden kommentare zu Katja Saalfrank bitte!!!
    Und hätte es noch mehr,bessere fotos von ihr gegeben,hätte ich mir vielleicht das heft mal gekauft,aber so.
    Naja,dass mit dem „Mary Poppins“-verschnitt scheint echt überall aufzutauchen,wos Nannys für irgendwas gibt,aber Katja hat selbst mal gesagt,dass ihr das nicht gefällt und sie lieber ihren eigenen klamottenstil mit einbringt…wieder ein weiterer pluspunkt für sie *in love*

  7. edith kirchberger sagt:

    Was steckt wirklich hinter den Sendungen?
    Krempeln wir die Ärmel auf und durchforsten wir den Wirrwarr!

    Die Studie und Analyse über die Sendungen Tiernanny (Vox) und Superfrauchen (RTL 2) wurde in XXXXXXX eröffnet.

    Hundeexpertin Edith Kirchberger hat mit einer Reihe von kompetenten Ärzten, Trainern, Tierpsychologen wie Mag. Dr. Brigitta Greisinger, Margit Gruber, Union O.Ö.- Manuela Geretschläger, Bettina Krauskopf, Dr. Barbara Niederreiter, Karola Lorber, Dr. Gerhard Fasching, Dr. Klaus–Dieter Strohbach?? Dipl. Tierpsychologin Nicole Bräuer und ev. Michael Aufhauser der Tierdiplomat ??eine Fachjury in:

    1. Lernen und testen Sie Ihr Wissen
    2. Lösungen zu lernen und testen Sie Ihr Wissen und einem
    3. Diskussionsforum gebildet.

  8. franziska sagt:

    Eigentlich hätte ich den Kommentar von Edith Kirchberger löschen müssen. Is ja irgendwie Spam. Hab aber nur den Link gekillt, weil er einfach so schön lächerlich ist.

  9. nathalie sagt:

    Ich finde die Sendung „Super Nanny“ klasse. Es gibt zu Hause vor den Fernseher sicher viele hilflose Eltern, die durch die Sendung einiges an Erziehung ihrer Kinder lernen können.

  10. annie sagt:

    ich habe einen sehr sehr schwierigen 12 jaehrigen bruder und ich schaue die sendung sehr gerne denn man kann doch wirklich lernen und sehen … es gibt einem auch hoffnung!!!! wenn es jemand nicht gefaellt dann sollen sie doch einfach etwas anderes anschauen!

  11. SuperNanny sagt:

    Katharina Saalfrank ist die hübscheste,schönste und überhaut der netteste Mensch den ich je gesehen hab!!!

  12. SuperNanny sagt:

    ICH LIBE DIE SUPER NANNY!!!!!!!!!!!!!!!

  13. SuperNanny sagt:

    SRY,MIT IE NATÃœRLICH

  14. Maya sagt:

    Diese Super-Nanny gehört für mich zu den größten Geschmacklosigkeiten, Grässlichkeiten, Quälereien, Takt- und Gefühllosigkeiten der letzten 2 Jahre.
    Da müssen sich Kinder (zwangs)exhibitionieren, weil die Eltern in ihrer intellektuellen Reife nicht begreifen, wie sie da durch einen Sender quasi „prostituiert“ werden; da werden Methoden angewandt, die dem Kind mitunter jegliche Würde nehmen und da spielt sich ein Pseudo-Sozialfuzzi in Form einer ach so toleranten und am Wohl des Kindes orientierten Sozialpädagogin (tut mir richtig weh, in diesem Zusammenhang dieses Wort zu nennen) als durch und durch tolle Retterin der Kindessozialisation auf.
    Furchtbar. Furchtbar. Furchtbar.
    Klar brauchen die Kinder Hilfe, klar brauchen die Eltern Hilfe, aber so:
    nein danke, das ist einfach nur widerwärtig in meinen Augen.

  15. Julia Schmitzer sagt:

    Die Super Nanny ist das beste was es gibt ich selber schaue mir jede Sendung von Ihr an und kann mir sehr viel für meine eigenen familie rausziehen.
    Sie hat vso viel herzenswärme, Geduld, Liebe und bleibt vor allem immer so natürlich und gibt auch selber zu das sie auch Probleme hat und selber nicht perfekt ist einfach super diese Frau.

  16. David sagt:

    Recht hast du, Maya!
    Ich kommentier hier nur kurz damit der Beitrag nicht mit einem „I love the Nanny“-Kommentar endet (;

  17. Annika sagt:

    Also ich guck öfter die Super Nanny,
    find Katja toll, Nadja nicht so, aber egal…
    Kursieren ja diverse Videos zB Hau den Lukas nya irgendwie schon heftig.
    Doch doch also ich find Katja gut.
    Da kommt zwar einiges ganz falsch rüber, was aber wirklich nicht in ihrer Verantwortung liegt. RTL schneidet da teilweise Sachen zusammen, die ein ganz anderes Bild als die Wahrheit erzeugen.
    Annika

  18. svenja sagt:

    ICh finde die Super-nanny auch klasse und schaue sie mir auch sehr oft an. Sie ist zwar streng-aber eigentlich ganz hilfreich. Finde ich. Es gibt soo viele Eltern in Deutschland, die Hilfe suchen. Da kommt Frau Saalfrank doch gerade Recht!!Auch noch mal ein Lob an die „Super-nanny“

  19. Sandra sagt:

    Ich finde die Super Nanny klasse:-)!!!
    Ich bin ein riesen Fan von ihr:-)!!!
    Ich hoffe ich kann sie mal in echt sehen.
    Ich habe auch fast alle Folgen von ihr gesehen:-)!!!Aber ich mag nur die Katharina nicht die andere da.

  20. Schnidrig Karin sagt:

    Ich finde die Super Nanny klasse ich schaue mir jede
    Sendung an.Ich hoffe ich könne sie mal richtig sehen nicht nur im Fernseh

  21. Birgit sagt:

    hallo zusammen, die supernanny ist echt klasse….ich finde aber das die katharina saalfrank ihren job besser macht als die nadja sowieso…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.