Barcelona (2)

Der erste richtige Tag in Barcelona. Erst Frühstück in der WG. Wir waren als erstes wach, also konnten wir auch als erstes duschen. Nicht so schlecht. Doof nur, dass selbst die WG-Bewohner nicht so recht wissen, wie man in dieser Dusche warm duschen kann, also durchgehend warm. Das wird also morgen früh wieder ein Spaß.

Ich hatte mich für das Touri-Programm entschieden: Bustour. Zuerst die rote Linie. Die führte mich durch den Norden. Leider hatte ich vergessen, dass es zu dieser Zeit schon recht kühl ist. Zumindest wenn man in einem offenen Bus sitzt. An der Ampel war alles schön, schließlich gab’s keinen Wind, doch auf der Fahrt war’s leider nicht so super. Irgendwann konnte ich nicht mehr, mir war schweinekalt und ich musste leider aussteigen und im Starbucks was Warmes trinken.

Dann noch die blaue Tour. Die führt durch den Süden, am Hafen entlang. Das war schön. Ich mag ja sowieso lieber Wasser, daher.

Und wie das dann so ist, hat man nach diesem vielen Rumgefahre auch noch Hunger. Ich entschied mich für ein Restaurant und für ein Menü: Nudeln mit Meeresfrüchten in Tomatensoße (bisschen kalt, aber ok), danach gegrillter Schwertfisch mit Salat (mit viel Knofi) und ein Dessert (Mousse au Chocolat) plus Weißwein – 10 Euro.

Dann shoppen. Und da gesellte sich auch meine Gastgeberin zu mir. Ist ja selten geworden, dass ich in weiblicher Begleitung shoppen gehen kann. Muss man also genießen.

(Rock und Jacke. Und tolle Stiefel gesehen. Im Moment noch zu teuer. Morgen nochmal hingehen.)

2 Antworten zu “Barcelona (2)”

  1. Eldersign sagt:

    Im Moment noch zu teuer. Morgen nochmal hingehen.

    Na, ob das die Lage entscheidend ändert?

  2. franziska sagt:

    Hat sich schon geändert. hab gerade gesehen, dass die schuhe in deutschland glatte 60 Euro mehr kosten. Schon mal ein Argument gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.