Weihnachtsgrüße, verspätet

Ich bin ja dieses Jahr ein bisschen spät und deshalb entdecke ich jetzt erst das tolle Weihnachtsvideo von der Welt-Kompakt-Redaktion.

Und weil’s so schön ist, solltet ihr auch gleich noch das Trainingsvideo zur Vierschanzentournee hinterhergucken. Hihi..

Wahre Freude

Dass eine Spielkonsole so glücklich machen kann. Aber allein beim Zugucken kamen mir die Tränen (Hachwasbinichheutewiederemotional.)

(via)

FILM: The Neighbor

Auf dem Weg nach Dubai gab’s aufgrund des Alters des Flugzeugs leider nur die Bordfernseher, so dass nur ein Film lief: „The Neighbor“. Ein Film, den ich unter normalen Umständen wohl nie geschaut hätte, aber irgendwie muss man ja die Zeit totschlagen, wenn die Babys schreien und man nicht schlafen kann. Der Stoff: Wohlhabende Businessfrau führt die perfekte Beziehung und will ihren Nachbarn loswerden, weil sie ihre Wohnung vergrößern will. Schließlich plant sie mit ihrem perfekten Freund die Hochzeit und darauffolgend einen guten Satz Kinder. Doch der Nachbar will nicht so recht aus seiner Wohnung ausziehen und ist sowieso ein Künstler und führt ein nicht ganz so durchgeplantes Leben. Zur Hochzeit seiner Ex-Frau begleitet ihn die hübsche Nachbarin und dort lernen sich die beiden kennen und auch ein bisschen lieben. Doch bis zum Happy End gibt’s noch die ein oder andere Hürde zu nehmen. Fazit: Solide Schnulze ohne große Tiefen.