Dies und Das

Turbulente Zeiten in der Medienbranche. „Geldidee“ wird eingestampft, eine Zeitschrift, die ich nie getestet habe, weil ich da mal gearbeitet habe. Dann gestern wird „Maxim“ eingestellt und ich wundere mich, dass ich dieses Blatt nie getestet hatte. Wäre ein schöner Kandidat gewesen, eigentlich. Jetzt sind sie beide tot, genauso wie „Park Avenue“ und „Vanity Fair“ und all den anderen Blättern, die in diesem Jahr wohl noch kommen werden.

Ich würde so gerne beim Anblick von Wattestäbchen nicht daran denken müssen, dass ich mir gleich DNA einer Österreicherin an die Augen/in die Ohren schmiere.

Ich mag Frankfurt. (Oh, war das schon letztes Wochenende?) Und ich mag Berlin. Und freu mich somit jetzt sogar endlich auf nächste Woche. (Oder kommt doch noch mal was dazwischen?)

Ich habe gleich gestern bei Youtube nach dem Werbespot von Liz Lemon gesucht, über den sich Jack und Co. zuletzt lustig gemacht haben. Das Schlimme: nix gefunden. Was soll das, Internet?

Und sonst? Beim Surfen auf diese interessante und regional verwurzelte Taschenmarke gestoßen. Dieses News-Portal muss man wohl mal beobachten. Ach ja. Und tanzt auch noch Anderson Cooper. NICHT!

5 Antworten zu “Dies und Das”

  1. Mario sagt:

    Warum sollte man dnews.de beobachten?

  2. Stitch sagt:

    Zum Liz-Lemon-Spot: den hab ich auch nicht gefunden, dafür aber das hier: http://www.youtube.com/watch?v=8vxv7qi3BJI. Mein Gott, ist die anerikanische Sesamstrasse grandios!

  3. franziska sagt:

    @Mario: Weil die so anders sind. Weil es in den Niederlanden so erfolgreich ist.

  4. Hagersfield sagt:

    Eigentlich schade um die GELDIDEE – ich kann mich zumindest an einen bahnbrechenden Artikel erinnern.

  5. Uebersetzerin sagt:

    In den Niederlanden unter http://www.nu.nl („jetzt“) schon seit Jahren der feste Surfpunkt fuer alle die schnell mal eben Nachrichten lesen wollen. Wnn wir in den Ferien und im Ausland sind und das Telefon (aus Kostengründen) nur das Allerwichtigste abrufen darf, ist Nu.nl immer Nr.1.
    Warum- das kann ich mir auch nicht recht erklaeren, koennte durchaus auch sein dass es in Deutschland eben nicht so funktioniert wie in den Niederlanden. Die Mentalitaet ist eben doch anders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.