Liste: 100 Bücher

Manchmal mag ich solche Listen. Nach der Gröner-, Kaltmamsell– und Dahlmann-Edition nun also meine Kommentierung der „100 liebsten Bücher der ZDF-Zuschauer“. Alles, was gefettet ist, habe ich gelesen.

1. Der Herr der Ringe, J. R. R Tolkien
Man sagte mir damals, dass ich mit dem kleinen Hobbit anfangen soll. Nachdem ich mit dem nichts anfangen kann, habe ich mich nie an „Der Herr der Ringe“ rangetraut. Auch nicht an die Filme. Führt jedes Mal zu Beziehungsdiskussionen.

2. Die Bibel
Das neue Testament mal komplett durchgelesen – damals in der sechsten Klasse, als ich neugierig auf Religion war – DDR-Sozialisierung halt.

3. Die Säulen der Erde, Ken Follett
Hab ich mal geschenkt bekommen, wegen des Hypes aber nie rangetraut.

4. Das Parfum, Patrick Süskind
Auch wenn das doof klingt: Dieses Buch hat meine Wahrnehmung von Gerüchen auf Monate hinweg total verändert. Wahnsinn.

5. Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry
Gelesen. Nie den Hype verstanden.

6. Buddenbrooks, Thomas Mann
Auf der langen Dringendnochlesenbevoreszuspätist-Liste.

7. Der Medicus, Noah Gordon
siehe Ken Follett.

8. Der Alchimist, Paulo Coelho

9. Harry Potter und der Stein der Weisen, J. K. Rowling
Yeah, verschlungen, auf Englisch.

10. Die Päpstin, Donna W. Cross
siehe Ken Follett.

11. Tintenherz, Cornelia Funke

12. Feuer und Stein, Diana Gabaldon

13. Das Geisterhaus, Isabel Allende

14. Der Vorleser, Bernhard Schlink
Jepp. Danach viel drüber nachgedacht. Gutes Buch. Film konnte wie so oft nicht mithalten.

15. Faust. Der Tragödie erster Teil, Johann Wolfgang von Goethe
Auf der langen Dringendnochlesenbevoreszuspätist-Liste.

16. Der Schatten des Windes, Carlos Ruiz Zafón
Hahaha, in der Buchhandlung empfohlen bekommen, nach den ersten 20 Seiten beiseite gelegt. Danach bemerkt, dass es einen seltsamen Hype um das Buch gibt. Mich bestätigt gefühlt.

17. Stolz und Vorurteil, Jane Austen
Auf der langen Lesenbevoreszuspätist-Liste.

18. Der Name der Rose, Umberto Eco
Auf der langen Lesenbevoreszuspätist-Liste.

19. Illuminati, Dan Brown
Nur als Film geschaut. Beschlossen, dass die Lektüre nicht lohnt.

20. Effi Briest, Theodor Fontane
Auf der langen Lesenbevoreszuspätist-Liste.

21. Harry Potter und der Orden des Phönix, J. K. Rowling
Jepp. Verschlungen. Auf englisch. Geliebt.

22. Der Zauberberg, Thomas Mann
Auf der langen Dringendnochlesenbevoreszuspätist-Liste.

23. Vom Winde verweht, Margaret Mitchell

24. Siddharta, Hermann Hesse
Auf der langen Dringendnochlesenbevoreszuspätist-Liste.

25. Die Entdeckung des Himmels, Harry Mulisch

26. Die unendliche Geschichte, Michael Ende
Jugendlektüre. Schön.

27. Das verborgene Wort, Ulla Hahn

28. Die Asche meiner Mutter, Frank McCourt

29. Narziss und Goldmund, Hermann Hesse
Auf der langen Dringendnochlesenbevoreszuspätist-Liste.

30. Die Nebel von Avalon, Marion Zimmer Bradley

31. Deutschstunde, Siegfried Lenz
Auf der langen Dringendnochlesenbevoreszuspätist-Liste.

32. Die Glut, Sándor Márai

33. Homo faber, Max Frisch
Schullektüre. Seitdem mag ich Max Frisch. Und wichtig: Der Film konnte mit dem Buch mithalten. Das klappt selten.

34. Die Entdeckung der Langsamkeit, Sten Nadolny

35. Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, Milan Kundera
Großartiges Buch, aber nicht sein bestes. Ich liebe Kundera.

36. Hundert Jahre Einsamkeit, Gabriel Garcia Márquez

37. Owen Meany, John Irving
Schon länger her. Ich weiß nicht mehr, welches Irving-Buch mein erstes war. Ich weiß nur, dass ich danach mehrere Irving-Bücher gelesen habe. Darunter dieses.

38. Sofies Welt, Jostein Gaarder
Am Anfang fand ich es gut. In der Mitte hat es mich genervt, am Ende habe ich nur noch das Drumherum gelesen und die Philosophie-Abhandlung überflogen.

39. Per Anhalter durch die Galaxis, Douglas Adams
Klaro. So richtig habe ich den Hype in der Netzgemeinde nie verstanden. Egal. 42.

40. Die Wand, Marlen Haushofer

41. Gottes Werk und Teufels Beitrag, John Irving
Gelesen. Der Film war auch ganz in Ordnung.

42. Die Liebe in den Zeiten der Cholera, Gabriel Garcia Márquez

43. Der Stechlin, Theodor Fontane

44. Der Steppenwolf, Hermann Hesse
Auf der langen Dringendnochlesenbevoreszuspätist-Liste.

45. Wer die Nachtigall stört, Harper Lee

46. Joseph und seine Brüder, Thomas Mann

47. Der Laden, Erwin Strittmatter
Auf der langen Dringendnochlesenbevoreszuspätist-Liste.

48. Die Blechtrommel, Günter Grass
Auf der langen Dringendnochlesenbevoreszuspätist-Liste.

49. Im Westen nichts Neues, Erich Maria Remarque
Auf der langen Dringendnochlesenbevoreszuspätist-Liste.

50. Der Schwarm, Frank Schätzing
Ich trau mich nicht. Auch wegen des Hypes.

51. Wie ein einziger Tag, Nicholas Sparks
Zu viel Buzz.

52. Harry Potter und der Gefangene von Askaban, JK Rowling
Yeah, Gelesen, auf englisch. Verschlungen.

53. Momo, Michael Ende

54. Jahrestage, Uwe Johnson
Ich hatte mal einen Freund, der hat mir die Lektüre sehr gelesen. Ich mochte es sehr, wenn er von Büchern erzählte. Seitdem auf der langen Dringendnochlesenbevoreszuspätist-Liste.

55. Traumfänger, Marlo Morgan

56. Der Fänger im Roggen, J.D. Salinger
Nie gelesen. Auf der langen Lesenbevoreszuspätist-Liste.

57. Sakrileg, Dan Brown
Als Hörbuch gehört. Danach entschieden, dass das genügt.

58. Krabat, Otfried Preußler

59. Pippi Langstrumpf, Astrid Lindgren
Heldin der Kindheit!

60. Wüstenblume, Waris Dirie
Ein Buch, was mich sehr berührt hat.

61. Geh, wohin dein Herz dich trägt, Susanna Tamaro

62. Hannas Töchter, Marianne Fredriksson
Mal an meine Oma verschenkt.

63. Mittsommermord, Henning Mankell
Wieder so ein Autor, der mich wegen seines Erfolges abgeschreckt hat. Ihr seht schon, ich bin da sehr wählerisch.

64. Die Rückkehr des Tanzlehrers, Henning Mankell
siehe oben.

65. Das Hotel New Hampshire, John Irving
Eines der Bücher von Irving, das noch auf der Lesenbevoreszuspätist-Liste steht.

66. Krieg und Frieden, Leo Tolstoi
Frau Gröner hat mir Mut gemacht, mich an diesen Schinken irgendwann mal ranzutrauen.

67. Das Glasperlenspiel, Hermann Hesse
Auf der Lesenbevoreszuspätist-Liste.

68. Die Muschelsucher, Rosamunde Pilcher
Gibt’s doch bestimmt als Film, oder? Für Emo-Tage.

69. Harry Potter und der Feuerkelch, J. K. Rowling

Gelesen, verschlungen, auf englisch.

70. Tagebuch, Anne Frank
Schullektüre. Hat sich gelohnt.

71. Salz auf unserer Haut, Benoîte Groult

72. Jauche und Levkojen, Christine Brückner

73. Die Korrekturen, Jonathan Franzen
Großartig. Ein Buch, über das ich noch lange nachgedacht habe. Zeug zum Klassiker.

74. Die weiße Massai, Corinne Hofmann

75. Was ich liebte, Siri Hustvedt
So viel geweint.

76. Die dreizehn Leben des Käpt’n Blaubär, Walter Moers

77. Das Lächeln der Fortuna, Rebecca Gablé

78. Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran, Eric-Emmanuel Schmitt
Zu viel Hype. Überzeugt micht.

79. Winnetou, Karl May
Nur als Film.

80. Désirée, Annemarie Selinko

81. Nirgendwo in Afrika, Stefanie Zweig
Irgendwann geschenkt bekommen. Nie gelesen.

82. Garp und wie er die Welt sah, John Irving
Eines der Bücher, weshalb ich viele Irving-Bücher gelesen habe.

83. Die Sturmhöhe, Emily Brontë

84. P.S. Ich liebe Dich, Cecilia Ahern

85. 1984, George Orwel
Angefangen. Nie zu Ende gelesen.

86. Mondscheintarif, Ildiko von Kürthy
Äh, gelesen, unterhalten gefühlt.

87. Paula, Isabel Allende

88. Solange du da bist, Marc Levy

89. Es muss nicht immer Kaviar sein, Johannes Mario Simmel
Nie einen Simmel angerührt.

90. Veronika beschließt zu sterben, Paulo Coelho

91. Der Chronist der Winde, Henning Mankell

92. Der Meister und Margarita, Michail Bulgakow

93. Schachnovelle, Stefan Zweig

94. Tadellöser & Wolff, Walter Kempowski
Auf der langen Lesenbevoreszuspätist-Liste.

95. Anna Karenina, Leo Tolstoi
Auf der langen Lesenbevoreszuspätist-Liste.

96. Schuld und Sühne, Fjodor Dostojewski
Auf der langen Lesenbevoreszuspätist-Liste.

97. Der Graf von Monte Christo, Alexandre Dumas
Wieder mal nur als Film. Sonntagnachmittagcontent.

98. Der Puppenspieler, Tanja Kinkel

99. Jane Eyre, Charlotte Brontë

100. Rote Sonne, schwarzes Land, Barbara Wood

8 Antworten zu “Liste: 100 Bücher”

  1. Anke sagt:

    Re: Krieg und Frieden – das freut mich.

  2. Kat sagt:

    Wie? Kein Winnetou?

  3. franziska sagt:

    Reicht doch als Film, oder nicht?

  4. Enk sagt:

    hmm, wieso ist Hype um ein Buch für dich so ein starker Kontraindikator, dadurch wird das Buch doch nicht schlechter (oder besser).

  5. sarah sagt:

    Die Glut von Marai ist eines meiner Lieblingsbücher, sehr lesenswert! Ansonsten verstehe ich deinen Zweifel an Hype-Autoren, ich war auch einige Male enttäuscht (z.B. von Franzen). Aber immer wieder ausprobieren lohnt.

  6. Sanddorn sagt:

    2. Die Bibel
    In der 8. Klasse aus den gleichen Gründen angefangen zu lesen. Erst eine uralte Ausgabe und dann von Westomi Aldi Ausgabe bekommen. Allerdings hab ich den Fehler gemacht zuerst Mose zu lesen(was mir bald keinen Spass mehr gemacht hat), seit dem blätter ich immer mal wieder drin rum. NT hab ich später mal teilweise gelesen.

    „54. Jahrestage, Uwe Johnson
    Ich hatte mal einen Freund, der hat mir die Lektüre sehr gelesen. “

    Den Satz versteh ich gerade nicht.

    66. Krieg und Frieden, Leo Tolstoi

    Mit dem Buch habe ich Probleme. Tolstoi hat es mehrsprachig geschrieben, in der Bücherei kann ich eine Version bekommen wo die franz. Stellen nicht übersetzt sind, der Anhang mit der Ãœbersetzung fehlt aber und ich kann die Sprache nicht. Meine Insel Taschenbuch Ausgabe übersetzt brutal alles ins deutsche und macht das nicht mal kenntlich. Da fehlt mir dann etwas.
    Muss allerdings sagen das ich Turgenjew sehr mag und von der zweisprachigkeit in „Väter und Söhne“ sehr begeisert war – allerdings gibt es da nur hin und wieder mal einen franz. Satz mit dem ich schon klar komme.
    Die ollen Russen lassen sich ansonsten viel besser lesen als das Gerücht besagt.

    Henning Mankell

    Hat mir eine Bekannte mal ein Hörbuch geliehen, fand ich furchtbar dämlich und völlig überschätzt. Ich lese dann lieber Arnaldur Indriðason oder Leena Lehtolainen.

  7. Nora sagt:

    Nr.29. Narziss und Goldmund, Hermann Hesse
    Auf der langen Dringendnochlesenbevoreszuspätist-Liste.
    Wenn noch nicht Hesse (oder bis jetzt nur die Schullektüre Steppenwolf) dann mit Narziß und Goldmund anfangen- und er heißt Narziß, nicht Narziss… – oder seit wann sind gesetzte Namen von Rechtschreibreformen betroffen?!). Solange alle anderen Hesse-Vorhaben streichen.
    Päpstin – lohnt sich richtig erkannt wegen des Hypes nicht: Gute Alternative (bessere;-)…: Nr.98. Der Puppenspieler, Tanja Kinkel
    Nr.61. Geh, wohin dein Herz dich trägt, Susanna Tamaro – kann ich auch empfehlen. Schon weil der Titel so schön ist;-).
    (nun gut…. , vielleicht zu sehr ein Jugendbuch: 53. Momo, Michael Ende)

  8. […] mitmache. Es geht um “die Lieblingsbücher der Deutschen”, und zuerst habe ich darüber bei Franziskript gelesen. Es macht Spaß, auch die dort verlinkten Listen anzuklicken und ein bisschen zu […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.