Franzis Früchtchen (6)

Kein Wunder, dass in Deutschland nur so wenig Kinder geboren werden. Hier wird ja auch alles dafür getan, dass sich Schwangere wie Aussätzige fühlen. Allein die Sache mit den Klamotten. Wird der Bauch dicker und runder, braucht frau was Neues zum Anziehen. Und es ist ja nicht so, dass es da nix gibt. Tolle Hosen mit ohne Knöpfen, Strumpfhosen, die bis über den Bauch gehen und alleine deshalb schon sehr bequem sind, manche Blusen sind auch ganz in Ordnung, genau wie die Strickjacken und Pullis, die man so kaufen kann. Und wer noch lange ein paar seiner alten Sachen anziehen will, bekommt Hilfsmittel wie Bauchbinden und so Zeugs.

Wenn er sie bekommt, denn die Abteilungen in den Geschäften dieser Welt sind rar verteilt. Eine Frau, die bisher darauf nicht geachtet hat, hat es dabei gar nicht so einfach. H&M hat zwar meist für alle möglichen Zielgruppen eine Abteilung. Doch wer darauf spekuliert, dass es in einer Filiale mit Abteilungen für Kinder, Männer, junge Frauen, dicke Frauen und Business-Frauen auch einen Ständer für Schwangere gibt, liegt falsch. Ähnlich sieht es übrigens auch in Esprit-Filialen aus.

Ansonsten wird frau gerne in Babyläden geschickt. Baby Walz hat eine solche Abteilung und auch alle möglichen anderen großen Babyzubehörgeschäfte führen die sogenannte Umstandsmode. Bei Benetton in Italien durfte ich sogar zwischen Kinder- und Babykleidchen was Passendes für mich suchen. So als ob ich mich als schwangere Frau sofort zu einer Mutti wandele, die ihre eigenen Bedürfnisse sofort den ihres Nachwuchses unterordnet. Und allerhöchstens dann was für sich einkauft, wenn nicht auch mindestens ein Utensil für den Nachwuchs besorgt wird.

Warum kann man als Schwangere nicht einfach weiter in den Läden einkaufen, die man vorher auch aufgesucht hat? Nur mal eben in einer anderen Abteilung verschwinden statt in einer Parallelwelt? Eigentlich kann das doch alles nicht so schwer sein, finde ich.

7 Antworten zu “Franzis Früchtchen (6)”

  1. Sopranisse sagt:

    Da tuen Sie H&M aber Unrecht, das muss schon eine abseitige Mini-Filiale sein, in der es keine Umstandsabteilung gibt.

  2. Franziska sagt:

    Wenn es im Alexa weder in der großen H&M-Filiale noch in der großen Esprit-Filiale und auch in der großen Filiale am Potsdamer Platz in Berlin keine Abteilung gibt, dann kann ich das schon tun, finde ich.

  3. Sopranisse sagt:

    Dann entschuldige ich mich. Ich kenne nur Läden mit ziemlich großem Angebot – auch wirklich schöne Sachen. Sie führten das zwischen meiner 3. und 4. Schwangerschaft ein, bei den ersten dreien erlitt ich auch das von Ihnen beschriebene Elend.

  4. Veronika sagt:

    Schade, dass ich am WE nicht in Berlin war… Hätte dich schon in die richtigen H&M Filialen geschickt. Auf der Müllerstr. zumindest gibt es immer eine Ecke mit Schwangerschaftsklamotten ;-) !

  5. Christiane sagt:

    Hallo Franzi, schau Dich mal bei ebay um. Da sind auch die Preise vernünftig. Sehr gut „funktionieren“ auch A-Linien-Schnitte und Tuniken mit Gummi unter der Brust. Aber Hosen und Jacken sind echt schwierig. Ich stecke da auch grade in einer schwierigen Situation, nicht groß, nicht breit, aber eben Kugelbauch… Spaß beim Einkaufen ist etwas anderes! Ich drücke die Daumen! Christiane

  6. percanta sagt:

    In meiner 120.000-Einwohner-Stadt (davon ein sehr großer Teil jung und viel schwanger) mit normalgroßem H&M, Esprit und auch sonst allem möglichen gibt es genau einen (in Zahlen: 1) Laden, der auch einen Ständer Umstandsmode hat: C&A.
    Ich habe mich also in der Schwangerschaft 2x eilig in den C&A geschlichen, hoffend, dass mich keiner erwischt, und dort neben scheußlicher XXXL-Mode ganz okaye weiße Schwangerenblusen und anständige Still-BHs erstanden. Der Rest kam übers Internet oder wurde von einer sehr geschmackvollen Freundin vererbt, die bereits mehrere Kinder hatte.
    (Auch ein Rätsel übrigens, warum der Bärchenterror schon in der Schwangerschaft beginnt.)

  7. Antje sagt:

    Hey Franzi, mich hat Mamalicious gerettet und Zara, die haben tatsächlich tolle Schwangerenkleidung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.