Neuland am 25. Mai 2018

Am 25. Mai 1989, also vor genau 29 Jahren sind meine Eltern mit meinem Bruder und mir aus der damaligen Deutschen Demokratischen Republik in den Westen gezogen. Mit dem Zug sind wir in Berlin losgefahren, zunächst hoch in den Norden, um dann mit dem Zug nach Gießen zu fahren, wo wir ungefähr eine Woche mit einigen anderen Neuankömmlingen in einer Turnhalle schliefen. Danach machten wir uns wieder auf gen Norden, um dann im schönen Bad Bederkesa anzukommen zu leben.

Ein Tag, der für mich irgendwie prägend war und ich bin gespannt, ob der 25. Mai 2018 mich ähnlich prägen wird. (Drama kann ich, oder? WTF, es geht doch hier um Datenschutz!)

Am 25. Mai 2018 wird die DSGVO für alle gültig und auch ich habe mich nach bestem Wissen und Gewissen – das sagt man doch so – auf das Rechtskräftigwerden der Datenschutzgrundverordnung vorbereitet. So wie man das derzeit machen kann. Denn: Es ist nicht einfach. Wenn du nach verlässlichen Informationen suchst, findest du alles: Panikmache, gute Vorlagen (Alter, der Datenschutzerklärungsgenerator von Thomas Schwenke ist ein Traum!), berechtiges Rumgemecker und viel Unsicherheit, weil die einen die Vorschriften sehr streng interpretieren, die anderen nicht, weil sie es nicht besser wissen oder darauf vertrauen, dass sich das schon ohne großen finanziellen Aufwand selber regelt. Und dann stehst du vor der Frage, ob du den Facebook-Button im Blog ausbaust oder ganz auf die Einbindung von Social-Media-Inhalten verzichtest und ärgerst dich, dass du dir allein diese Frage stellen musst. Denn: Es ist deutlich sicherer, die großen Plattformen zu nutzen, als die eigene Plattform zu nutzen.

Was jetzt hier im Blog anders ist?

Zum einen habe ich meine Datenschutzerklärung aktualisiert – mit dem oben erwähnten Generator, habe dafür auch Geld bezahlt, da das mit dem Blog hier ja so eine Sache ist: Hier wird zwar keine Werbung geschaltet, aber da dieses Blog ja so ein bisschen auch eine Art Schaufenster für mich und meine Arbeit ist, na, es ist kompliziert und die Arbeit des Herrn Schwenke muss auch geschätzt werden. Des Weiteren könnt ihr beim Kommentieren jetzt immer meiner Datenschutzerklärung zustimmen, es sieht noch ein bisschen ruckelig aus, aber das wird sich in den nächsten Tagen sicherlich auch wieder legen.

Ich werde auch vermutlich auch weiterhin Instagram- oder Twitter-Beiträge einbinden und habe dich darüber auch in meiner Datenschutzerklärung informiert, genauso wie du auch weiterhin in den Genuss meines Newsletters kommen kannst, den ich über Mailchimp verschicke. Und die Adressen, die ich dafür eingesammelt habe, nutze ich auch wirklich nur dafür und zu sonst nix anderem.

Ach ja, SSL-verschlüsselt ist diese Seite auch – danke wie immer an den wunderbaren Christian, der ja in ein paar Wochen vielleicht auch wieder Kapazitäten für neue Projekte haben könnte – datenschutzkonforme, versteht sich.

Und nun wünsche ich dir viel Spaß in diesem „neuen“ Internet. Falls ich doch etwas übersehen habe, bin ich für Hinweise dankbar. Ist ja für uns alle Neuland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.