Baby, Put some make up on

Hach, ich liebe ja Klatschblogs. Weil die immer Bilder ausgraben, die ein Schaudern auslösen. Zuletzt zeigte Melanie Griffith zu viel Bein, jetzt zeigte Britney zuviel Gesicht

britney.jpg

Im Arsch

Aus familiären Gründen bin ich Udo Lindenberg verbunden. Sehr sehr toll ist da das neue Video zur neuen Single von Jan Delay (Mama, du musst es bis zum Ende gucken, Udo kommt erst relativ spät).

Danke, Jever!

Dass ihr immer noch den mindestens zehn Jahre alten Werbespot ausstrahlt und mich so immer wieder zum Seufzen bringt. Was für ein Mann, der Jever-Mann! Ich danke euch, dass ihr nicht auf die Idee kommt, ein Remake zu machen, damit wir womöglich sehen können, wie der Jever-Mann heute aussieht. Das wäre nämlich wirklich kein Zuckerschlecken.

jevermann.jpg

(via)

Gesammelte Briefe (9)

In der aktuellen „Games Aktuell“, einer äh, aktuellen (hihi) Games-Zeitschrift, folgenden Leserbrief gefunden (wortwörtlich abgetippt, ohne Scheiß):

Hi liebes GA-Team,
Ich finde Eure letzt DVD war ein absoluter sch**ß. (Mai 2007).
1. Beim Vorschaubereich gibt es nur Thrailer. Kein Mensch will langweilige Thrailer sehen. Das nächst mal verlange ich ein ausführliches Vorschau Video und keine Thrailer!!! 2. Der Testbereich war ein Witz. Ein ausführlicher Test, und sonst nur drei doofe „In letzter Sekunde Videos“. Im Heft habt ihr so viele interessante Tests und auf der DVD nur Schwachsinn. Endert das!!!!!

Nun, wer wie ich beim letzten Satz an Julius Endert denken musste, liegt leider falsch. Tut mir auch leid, dass ich diesen dummen Witz machen musste. Dafür entschädige ich euch nun mit dem eigentlichen Highlight dieses Leserbriefs: der Antwort von Frank aus der Redaktion.

Hallo Herr P.,
des had einen, guten Grund: Die DVDabgagabe muß aus Broduktionsgrühnden tswai Wochen er als die des Hefts erfolgen. Darum isst es uns heufig nicht möglich Thestwideos auf die Disk zu paggen, da die Games erst nach DVDAabgabe eintreffen tun. Bei Forschauklipz ist es änlich: endweter ist das Spiel noch net da oda es isst uns untersacht ein Wideo davon zu machen. Und bevor wir die DVD lehr lassen dachten, wir Uns paggen wir doch lieber ein paar Thrailer mähr mit drauf.
Frank

PS: Ändlich schraibt mal einer so, daß ich das auch verstehn tu.

Kompetenz an der Kasse

Im Supermarkt:

Kundin: Sind Tagliatelle und Bandnudeln eigentlich das gleiche?
Kassiererin: Na, auf jeden Fall sind beides Spaghetti.

Zeitschriften im Test: Ebay Magazin

ebay2.jpg

Nein, ich brauche diese Zeitschrift nicht. Mir hat sich bisher die Faszination des Einkaufs bei Ebay schlicht nicht erschlossen. Ich lege keinen Wert darauf, von anderen Käufern bewertet zu werden. Genauso wie ich per Katalog shoppen meide, mag ich mir meine Klamotten auch nicht bei Ebay kaufen. Und an Papst-Autos, Promis oder sogar ganzen Bands hatte ich bisher auch noch kein Interesse. Doch: Ich bin ein Einzelfall. Und deshalb gibt es wohl dieses Magazin. Für 2,50 Euro, vierteljährlich, am Kiosk.

Aber. Auch wenn ich kein wirklicher Ebay-User bin, wider Erwarten mochte ich dieses Magazin doch. Nicht, weil ich sonderlich viel Neues erfahren habe. Wohl aber, weil die Texte liebevoll aufbereitet, gut recherchiert und vor allem nett zu lesen sind. Man liest einfach diese skurrilen Geschichten über Nicknames, die Wahl des perfekten Fotos oder Produkttextes. Am liebsten mochte ich allerdings die verschiedenen Listen: die häufigsten Suchanfragen in den unterschiedlichen Ländern, die beliebtesten Nicknamen oder die Liste über die Länder, in denen die meisten Auktionen stattfinden (übrigens: Deutschland).

Doch. Ich lese all die meisten dieser Inhalte, die übrigens auf die „Ressorts“ Community, Kaufen & Gewinnen, Verkaufen & Verdienen, Trends & Produkte oder Service & Wissen verteilt sind, genau einmal. Sicherlich: Wenn man einmal einen Text darüber schreibt, was man beim Ersteigern eines Telefons beachten sollte, dann kann man in drei Monaten die gleiche Geschichte noch einmal anhand von Digitalkameras und in einem halben Jahr anhand von Fahrrädern erzählen. Aber immer wieder ein Update dieser Listen? Immer wieder beste Suchtipps, Geschichten über Menschen, die gerade ausmisten oder eine Vorstellung des neuen Bewertungssystems?

Aber weil ihr auch extra eine Geschichte eingebaut habt, die eure redaktionelle Unabhängigkeit unterstreichen soll („Alternative Marktplätze“, S. 124), bedanke ich mich auch brav. Für diese eine Ausgabe Ebay-Magazin. Es war unterhaltsam mit dir. Und das kann man wirklich nicht zu jedem Internetmagazin sagen.

Andere Meinungen:
Ulrike Simon
Thomas Lückerath

Nordsee


Klimawandel?

Überfällige Worte zum Contest

Netterweise hat Spiegel Online für mich ja die ganzen Songs von gestern abend noch einmal zusammengestellt. So kann ich mir auch eine Meinung bilden und sagen, ob ich den Sieg von Serbien für gerechtfertigt halte. Das ist ja schließlich Dienst am Leser, dass man noch einmal einen einordnenden Kommentar abliefert. Man kann ihn (also, den Leser, also du da) ja nicht völlig alleine lassen. Meine Favoriten beim Durchhören waren:

Frankreich mit der Band „Les Fatals Picards“ und dem Titel „L’amour À La Française“. Die landeten sogar hinter Rocheeee auf dem 22. Platz. Und das andere Lied, was ich gut fand, kam aus Georgien: Weil’s ein bisschen an Musik von Björk erinnerte: Die Frau hieß wohl Sopho“ und das Lied „Visionary Dream“ und das klang auch ein bisschen housig. Das landete wenigsten auf dem 12. Platz.

Sowohl der Beitrag aus Serbien als auch der aus der Ukraine waren mir ziemlich egal. Aber ich bin ja auch nicht von dort.

So und jetzt fiebere ich der nächsten wichtigen Entscheidung im TV entgegen: Anni oder Fiona – wer schafft es ins Finale? Bleibt dran, es lohnt sich.

Äh, glaubt man meinem Feedreader, hat die gesamte so genannte Blogosphäre den Grand Prix live gebloggt. Ich bin stolz, von der Veranstaltung nichts mitbekommen zu haben. Auch wenn ich stattdessen nass geworden bin, kalte Füße hatte, Cola aus Plastikbechern getrunken habe, und vorher (gegen kurz vor elf) als letzte eine „Kneipe“ verließ, nachdem der Besitzer bereits eine halbe Stunde lang demonstrativ die Zapfanlage gereinigt hatte. Ja, so war das. War auch schön. So.

Vielleicht war dieser Diekmann-Eintrag bei Welt-Debatte auch einfach nur ein geschickter Coup, dass dort auch endlich mal diskutiert wird. Bisher war das eine eher einseitige Veranstaltung.